Keine Gewalt !

Von wem auch immer Spaltung und Gewalt ausgehen, der will Kommunikation verhindern. Aber nur und ausschließlich über Kommunikation kommen wir zu vernünftigen Lösungen.

Wir alle können es uns nicht leisten, einen Teil der Gesellschaft mit seiner Meinung zu unterdücken.

Wir unterdrücken keine “Impf”verweigerer , keine Regierungs- und Maßnahmengläubige, keine Polizisten, keine Klimademonstranten, usw. !

Warum? Friedliche Kommunikation als Gestaltungsmittel ist Konsens in unserer Gesellschaft.

Warum? Gewalt deformiert alle. Nicht nur das Opfer und die Gruppe die das Opfer zu den Seinen zählt, sondern auch den Täter und die Mittäter. Gewalt deformiert die Gültigkeit von Regeln, die das Grundgerüst unserer Gesellschaft sind. Das Verhältnis der Gruppen und Menschen zu einander – für lange Zeit irreparabel.

Nicht nur einmal wurde in der deutschen Geschichte eine große Gruppe von Menschen dazu verleitet, eine Minderheit zu diskriminieren und selber den bestehenden gesellschaftlichen Konsens zu verlassen. Einen Konsens, wie er sich in den 10 Geboten ausdrückt. Nicht töten, nicht stehlen, nicht rauben, kein falsches Zeugnis ablegen usw. . Die deformierten Mittäter und Mitwisser trugen in ihrer Psyche die Mitschuld. Z.B. an den Toden in den Gaskammern. Diese Mitschuld machte aus ihnen gehorsame Täter im Krieg. Die Mitschuld hat ihnen den Mund verschlossen, wo Widerstand nötig gewesen wäre.

Menschen zur Gewalt zu verführen, das war und ist eine beliebte Art der Mächtigen Konflikte zu lenken. Auch heute. Die unverhältnismäßige Polizeigewalt gegen uns Maßnahmenkritiker diente natürlich genauso dem Schüren eines gewaltvollen Konfliktes.

Wenn ich heute, bzw. in den letzten Tagen von Gewalt gegen z.B. Klimademonstranten lese, dann sehe ich, die Gewalt nützt denen, die selber massive Gewalt gegen Spaziergänger einsetzen wollen. In einer deutschen Stadt wurde sogar Waffengewalt gegen Spaziergänger angewiesen, bzw. in Aussicht gestellt. ( siehe RA Haintz ) Die Stadt hat auf Vorwürfe klargestellt, das der Einsatz von Schusswaffen nicht gemeint war. Aber es gibt auch andere Waffen. In Berlin wurde eine Frau in öffentlichen Verkehrsmitteln zusammen geschlagen weil sie keine Maske trug.

Das sind unmittelbare Vorzeichen.

Wir rufen auf : Keine Gewalt! Von Niemandem, gegen Niemanden! Gandhi und Martin Luther King sind Vorbilder!

Links /Quellen :

https://de.rt.com/inland/131119-junge-frau-wird-wegen-fehlender/

https://www.ulm.de/aktuelle-meldungen/z%C3%B6a/februar-2022/allgemeinverfuegung-klarstellung-2022_02

von RA Haintz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.